Confrérie de la Chaîne des Rôtisseurs Bailliage de Hambourg

DÎNER AMICAL im DORFKRUG VOLKSDORF am 13.11.2019

DÎNER AMICAL im DORFKRUG VOLKSDORF am 13.11.2019

Der gastronomische Weg von Renate & Walter Daub ging von der TRAUBE TONBACH über ein kleines Restaurant in Hamburg direkt nach Volksdorf. Am 1. Mai 1987 wurde dort das 200jährige Bauernhaus als Restaurant DORFKRUG Volksdorf übernommen. Der Sohn und Nachfolger seiner Eltern im Dorfkrug Confrère und Maître Rôtisseur THORSTEN DAUB begann seine Laufbahn als Koch im HOTEL BAREISS im Schwarzwald. Er führt nun seit August 2001 den in den Hamburger Walddörfern sehr beliebten Dorfkrug, also nach wie vor ein familiengeführtes Restaurant!

Das wunderschöne reetgedeckte Bauernhaus in dem sich der Dorfkrug befindet liegt im Museumsdorf Volksdorf – in einer rund 14.000 m² großen geschlossenen Dorfanlage mit insgesamt sieben Fachwerkhäusern des 18. Jahrhunderts. Seit 1983 steht die gesamte Anlage unter Denkmalschutz. Und wenn die Blätter fallen und der November steht vor der Tür – was gibt es dann Schöneres als mit Freunden im gemütlichen Dorfkrug Volksdorf mit seinen Holzbalken und dem offenen Kamin die hervorragende regionale Küche von Confrère Thorsten Daub zu genießen? Die Consœurs und Confrères aus dem östlichen Teil Hamburgs waren fast vollzählig anwesend und nach vielen Hallos, Küsschen links und rechts und dem Rosé Crémant in der Hand wurden die Consœurs und Confrères vom Bailli Bettina Schliephake-Burchardt herzlich im urgemütlichen Restaurant begrüßt. Confrère Thorsten Daub lag leider mit 39,5 Fieber im Bett.
Thorsten Daubs Küchenteam zeigte uns, wie erfolgreich es auch ohne ihren Chef ging… wohl wissend, dass Thorsten Daub alles exzellent vorbereitet hatte. Besonders erwähnen möchten wir, dass in Zeiten des Fachkräftemangels und das besonders in der Küche, Thorsten Daub zwei interessierte junge Männer begeistern konnte, den Beruf des Kochs in seiner Küche zu erlernen. Nach dem sich alle gesetzt hatten, zauberte die Küche ein außergewöhnliches exquisites regionales Enten-Menu mit hervorragend korrespondierenden Weinen.

Variation von der Ente mit Friséesalat und Cumberland Soße

Trüffel-Sellerie-Suppe mit Kresse

Barbarie Entenbrust mit Pastinaken Püree und Rotkohl an Enten-Orangen-Jus, Rosenkohlblätter

Crumbel von der Pflaume mit Vanille Eis

Rose Crémant als Aperitif mit Fingerfood / Riesling Robert Weil / Weingut Geisser Pfalz – Rosé / Black Print – Schneider Pfalz

Kaffee & Digestif

Bailli Bettina Schliephake-Burchardt dankte unter großem Beifall dem aufmerksamen und professionellen Service und ehrte das Team der Küche mit dem stellv. Küchenchef Eike Muskatewitz mit dem Ausspruch, dass sie sich selbst übertroffen hätten. Im Anschluss wurden unsere beiden Mitglieder des Regionalrates Brigitte Estner und Oliver Deutsch mit dem honoraire Abzeichen für ihre langjährige Arbeit im Regionalrat geehrt. Danke Euch Beiden!
Die einhellige Meinung aller Beteiligten: Das war ein rundum geglücktes Dîner Amical auf hohem Niveau in einem bezaubernden Ambiente und einer tollen Stimmung an diesem grauen Novembertag.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen in 2021.

Bericht:
Irmtraud-A. Schliephake, Vice Chargé(e) de Presse hon.

Fotos:
Dr. Ronald Crone + Michael Zuther

By | 2020-01-16T16:45:13+00:00 Januar 16th, 2020|Berichte|0 Comments

About the Author: